Flügel Carl H. Hintze Berlin weiß 170 cm – seltener wunderschöner Flügel, neuwertig restauriert

Preis:
0,00 

Nicht vorrätig

Modell 170cm weiß
Baujahr 1909/2014
Maße ca.Länge 170xm x Breite 155cm

Nicht vorrätig

Zurück zur Übersicht

Produktbeschreibung

Carl Hermann Hintze wurde am 10.Oktober 1872 in Berlin geboren. Er stammte aus einer Familie von Klavierbauern und Klavierhändlern, die außer in Deutschland auch in Russland ansässig waren. Bereits sein Vater, Carl Hintze, betrieb in Berlin seit 1870 eine Pianofabrik unter dem Namen Carl Hintze, Ritterstraße 117.  Im Jahre 1896 eröffnete Carl Hermann seine eigene Pianofortefabrik Carl H. Hintze mit Sitz in der Bülowstr. 48/49. Infolge seiner Persönlichkeit siowie seiner außerordentlichen Geschäftstüchtigkeit wurde er alsbald Hoflieferant zahlreicher Fürstenhöfe in Europa. Bereits um 1900 hatte Carl Hermann Hintze das größte Handelshaus für Klaviere und Flügel in Berlin. Mit einem für die damalige Zeit unglaublich hohem Werbungskostenaufwand gelang die weitere Expansion, die auch den Zukauf mehrere Klaviermarken wie Max Dreier, G.Bärensprung und die damals berühmte und alte Firma Schleip beinhaltete. Doch standen die Expansionskosten in viel zu hohem Verhältnis zum Eigenkapital des Unternehmens, so dass zu enorm hohen Zinsen ständig wachsende Geldmengen geliehen werden mussten. Diese Expansionskosten sowie insbesondere auch die Klavierverkäufe auf Ratenzahlung, die von der Pianofortefabrik in großem Umfange abschlossen wurden, führten alsbald zur völligen Überschuldung und zum spektakulären Zusammenbruch des Branchenführers im Jahre 1911. Die Pianofortefabrik Carl H. Hintze endete in einer Katastrophe, hinterließ aber auch viele hervorragende, sehr langlebige und hochwertige Instrumente, von denen heute viele besonders noch im russischen Raume zu finden sind.

Dieser Carl H. Hintze Flügel 170 wurde um 1910 in Berlin gefertigt und nach Riga geliefert. Er wurde dann in Riga erworben von dem weltbekannten italienischen Wissenschaftler, Modemacher,Künstler und Bildhauer Prof. Antonio Meneghetti und nach Berlin zurückgebracht, wo er in der Berliner Akademie der Meneghetti-Stiftung gespielt wurde.

Im Jahre 2014 wurde der Flügel einer umfassenden und liebevollen Komplettüberholung unterzogen und steht nun zum Verkauf. Er zeichnet sich durch seine besondere Schönheit aus, auch im geschlossenen Zustand ist er ein absolutes Schmuckstück. Neben seiner spieltechnischen Eigenschaften ist er insbesondere auch ein seltenes Schmuckstück, welches jedem Raum ein besonderes Flair gibt.

Der Flügel und alle weiteren Instrumente können in unserer Ausstellung nach Terminvereinbarung gern besichtigt und probegespielt werden.  Den Transport zu Ihnen und die anschließende Stimmung können wir nach Vereinbarung gern durchführen.

Sprechen Sie uns an – wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Klavierhaus Köpenick    Müggelseedamm 233    12587 Berlin
Mobil: 0172 – 30 15 466    Fax: 030 – 2 80 47 422
E-Mail: info@klavier24-berlin.de

Nicht vorrätig

Zusätzliche Information

Zustand