Flügel Julius Blüthner Modell 190 restauriert sehr schöner voller Klang

Preis:
0,00 

Nicht vorrätig

Modell 190 Nussbaum
Baujahr 1949/2016
Maße ca.Länge 190xm x Breite 155cm

Nicht vorrätig

Zurück zur Übersicht

Produktbeschreibung

Julius Ferdinand Blüthner gründete am 7. November 1853 in Leipzig sein Unternehmen, die Julius Blüthner Pianofabrik. Das Familienunternehmen ist damit einer der ältesten Klavierproduzenten. Seinen ersten Flügel verkaufte Blüthner im Jahr 1854.  Im Jahre 1856 kam die „Blüthner-Patentmechanik“, auch unter dem Namen „englische Mechanik“ bekannt, auf den Markt. Im Jahre 1863 wurden erstmals Pianos in der Fabrik hergestellt. Die Klaviere und Flügel waren von sehr guter Qualität und auf Weltausstellungen erlangte Blüthners Betrieb weitere Bekanntheit. Die Blüthner Pianofortefabrik erhielt neben anderen Auszeichnungen Preise auf zwölf Weltausstellungen. Blüthner erfand 1873 auch den Aliquot-Flügel, der mit einer zusätzlichen Saite ab der oberen Mittelage versehen ist, die mitschwingt und die Hörbarkeit der Obertöne (Aliquoten) verstärkt und damit den Blüthner-Aliquot-Flügeln den charakteristischen singenden Ton verleiht.

Zu den Kunden von Blüthner zählten die verschiedensten Adelshöfe ebenso wie die Komponisten Claude Debussy, Max Reger, Gustav Mahler, Franz Liszt, Richard Wagner, Pjotr Tschaikowski, Carl Orff, Dmitri Schostakowitsch und Andrew Lloyd Webber.

Am 13. April 1910 verstarb der Firmengründer Julius Blüthner. Der Betrieb wurde nun von den drei Söhnen Robert, Max und Bruno Blüthnerübernommen. Nach großen wirtschaftlichen Schwierigkeiten durch die beiden Weltkriege und Verstaatlichung durch die DDR ging das Unternehmen nach dem Ende der DDR wieder in den Besitz der Familie Blüthner zurück. Im Jahr 2003 feierte die Familie Blüthner das 150jährige Jubiläum mit einem Festveranstaltung in Leipzig. Seit Beginn der Produktion 1853 waren mehr als 150.000 Instrumente mit dem Namen Blüthner gefertigt worden.
Der hier präsentierte Blüthner 190 Flügel  mit seiner Länge von 190cm ist aufgrund seiner Abmaße hervorragend geeignet für den privaten Gebrauch, aber auch für den Konzertbetrieb. Der Flügel wurde vor seiner jetzigen Überholung für anspruchsvolle Konzerte in einer Kirche bei Berlin eingesetzt.

Die Flügelmechanik, Klaviatur und die akustische Anlage wurden jetzt aufwändig und vollständig überholt. Der Flügel verfügt nun über einen außergewöhnlich vollen, warmen und schönen Klang, der den Vergleich mit einem neuen Oberklasse-Flügel nicht scheuen braucht. Der Charakter im Bass ist für einen 190cm-Flügel außergewöhnlich kraftvoll. In der Mitte und im Diskant zeichnet sich der Klang durch große Dynamik und die sehr schöne Blüthner-Farbigkeit mit dem typischen farbig – warmen, singenden, schönen Blüthner-Klang aus, der die Instrumente der Julius Blüthner Pianofortefabrik auszeichnet und in aller Welt so beliebt macht.

Das Gehäuse in Nussbaumholz befindet sich im Originalzustand mit einigen kleineren und größeren Kratzern. Das Instrument ist daher im jetzigen Zustand perfekt geeignet für Pianist/innen und anspruchsvolle Klavierspieler/innen, die einen professionell technisch komplett überholten Premiumflügel – mit wunderschönem Klang und hervorragenden spieltechnischen Eigenschaften – zu einem wohl unschlagbar günstigen Preis suchen.

Weiterhin kann das Gehäuse – nur auf Wunsch und gegen Aufpreis- natürlich ebenfalls überholt und in einen neuwertigen Zustand gebracht werden.

Der Flügel und alle weiteren Instrumente können in unserer Ausstellung nach Terminvereinbarung gern besichtigt und probegespielt werden.  Den Transport zu Ihnen, die anschließende Stimmung und auf Wunsch die Feinintonierung können wir nach Vereinbarung gern durchführen.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Klavierhaus Köpenick    Müggelseedamm 233    12587 Berlin
Mobil: 0172 – 30 15 466    Fax: 030 – 2 80 47 422
E-Mail: info@klavier24-berlin.de

Nicht vorrätig

Zusätzliche Information

Zustand