Schimmel Klavier und Flügel gebraucht kaufen

Hersteller: Wilhelm Schimmel Pianofortefabrik
Schimmel Klavier und Flügel gebraucht kaufen

„Das meistprämierte deutsche Piano“ Infos dazu unter:  http://www.schimmel-pianos.de/home-sprachweiche/ueber-schimmel/meistpraemiert/klang-und-spielart.html

„In der Schimmel-Manufaktur in Braunschweig entstehen auf der Grundlage von Können und Leidenschaft herausragende Qualitätsinstrumente. Die meistgespielten Klaviere und Flügel aus deutscher Fertigung entstehen in der Schimmel-Manufaktur in Braunschweig, denn Schimmel hat in seiner 125-jährigen Tradition zu „made in Germany“ den größten Beitrag geleistet. … Diese Verbundenheit zum Standort und die Gewähr, dass jedes einzelne Instrument mit Liebe und auf höchstem kunsthandwerklichen Niveau von unseren Mitarbeitern gebaut wird, dokumentieren wir mit Stolz.“ (Originalzitat Schimmel)

Wilhelm Schimmel gründete im Jahre 1885 seine gleichnamige Pianofortefabrik in Neuschönefeld bei Leipzig. Unter dem Motto „das bestmöglichste Instrument zu günstigem Preis“ produzierte er technisch fortschrittliche und hochwertige Klaviere und Flügel, die  schnell eine zunehmende Käuferschar fanden. Im Jahre 1894 wurde bereits das 1000. Instrument hergestellt, in den mehrmals vergrößerten und und um einen Konzert- und Ausstellungssaal erweiterten Fabrikräumen. Auf den Weltausstellungen der Jahre 1913 und 1914 erhielten die Instrumente erste Goldmedaillen, und die Instrumente fanden zunehmend auch im Ausland ihre Käufer.

Nach großen Schwierigkeiten durch die Vorkriegs- und Kriegsjahre wurde im Jahre 1949 die Fertigung von Klavieren und Flügeln wieder aufgenommen. Bereits in den 1950er Jahren war Schimmel nach Absatzzahlen im deutschen Markt gerechnet der größte Klavierhersteller. Anfang der 1980er Jahre waren es bereits 10.000 Instrumente, die jährlich hergestellt wurden. Zum 100-jährigen Firmenjubiläum 1985 galt das von Wilhelm Schimmel gegründete Unternehmen als Deutschlands führender Hersteller von Flügeln und Klavieren, zwei Drittel der Produktion wurde für das Ausland produziert.

Durch die preisgünstigere Konkurrenz aus Asien brachen in den Folgejahren bei allen deutschen Herstellern die Absatzzahlen ein. Traditionsmarken wie Ed.Seiler und Ibach, eine der weltweit ältesten Pianofabriken, mussten aufgeben. Schimmel ging 2009 in die Planinsolvenz und wurde Jahre später erfolgreich restrukturiert. Von einstmals mehr als 100 Herstellern fertigen heute nur noch ca. 13 Unternehmen in Deutschland, allesamt produzieren im gehobenen Qualitäts- und Preissegment.

Die Instrumente der Marke Schimmel zeichneten sich  durch eine angenehme Spielbarkeit, eine hochentwickelte Klavier- und Flügelmechanik, Zuverlässigkeit, Langlebigkeit und nicht zuletzt durch Ihren besonders vollen und schönen Klang aus.

Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite des Herstellers unter: www.schimmel-pianos.de

Schimmel Klavier und Flügel gebraucht kaufen im Klavierhaus Köpenick ist eine gute Alternative zum Neukauf – zu günstigen Preisen und mit Garantie. Nachstehend finden Sie unser aktuelles Angebot an Instrumenten der Wilhelm Schimmel Pianofortefabrik: