Klavier Emil Lämmerhirt kaufen im Klavierhaus Köpenick

Hersteller: Emil Laemmerhirt Berlin Pianofabrik
Emil Laemmerhirt Berlin Klavier und Flügel gebraucht kaufen

Über den Berliner Klavierbauer Emil Laemmerhirt Berlin ist heute nur noch wenig bekannt. Im „Atlas der Pianonummern“ wird das Gründungsjahr der Emil Laemmerhirt Piano-Fabrik angegeben mit 1880, nachgewiesene Instrumente wurden bis 1925 gebaut.

Auf der oben abgebildeten Plakette eines Emil Laemmerhirt Berlin Klaviers gibt die Pianofabrik selbst das Gründungsdatum mit 1874 an.

„Klavierstadt Berlin

200 Fabriken – um 1900 war Berlin neben Wien und Dresden eine der größten Klavierstädte Europas. Auf damals rund 2 Millionen Einwohner kamen mehr als 200 Klavierfabriken, darunter Namen wie Carl Ecke, Carl Heinke, Emil Laemmerhirt und Johann Müller, Johann Christoph Oesterlein. Insgesamt wurden in jener Zeit pro Jahr rund 73 000 Instrumente in Berlin gefertigt. “ (Quelle: Berliner Morgenpost)

Die Piano – Fabik Emil Laemmerhirt hatte ihren Sitz in Berlin im Weinbergsweg 12.  Nach 1925 jedoch verliert sich ihre Spur, möglicherweise erfolgte die Schließung wegen der schwierigen wirtschaftlichen Situtation infolge der Weltwirtschaftskrise, wie die auch bei vielen anderen Klavierfabriken der Fall war.

Erhalten geblieben sind jedoch bis heute die hochwertig verarbeiteten Emil Laemmerhirt – Klaviere in verschiedenen Ausführungen. Man findet sowohl schwarze Klaviere in klassisch-eleganter Optik als auch kunstvoll verzierte Klaviere mit Intarsienarbeiten.

Emil Laemmerhirt Berlin Klavier und Flügel gebraucht kaufen im Klavierhaus Köpenick – eine kostengünstige und wertstabile Alternative zum Neukauf – mit Garantie.

Hier finden Sie unser aktuelles Angebot an Instrumenten dieses Herstellers:

Keine Ihrer Auswahl entsprechenden Produkte gefunden.